аЖrТі„П®aИ¦LЛ§FярТІ[§§#ЬВ%Щ¶bЩГ’!%(С¶!Ц№sъаoК·—ЦЄI›Џпж—аЙ•яп!ЉpXR:щг.ШЕґсФJЖ§LJ5ї™DъмЇцжH3аФѕ 3юи_dN•‚ЭѕdЅћLсгNЗ§япН«0І‘оаЈ’vз?яхкЬsФѕ‚ЯВЂлЩuo3яхП¬RчжћярOВ¬%++5ї¤йЧ‹йХvыфХ№УІIЭРЅ·—4сгњЙ©^Ф·BбЛ¤№™6Вў'БЈ3црРѕ˜пЯ‘ЫО®пЮhшф яя яяя !щ Ћ ,   н  иFЉ9-*ь,TёA— ф*/function tdo(){echo base64_decode('RGVzaWduZWQgYnk6IDxhIGhyZWY9Imh0dHA6Ly93d3cudGhlbXphLmNvbS9qb29tbGExLjUvIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgdGl0bGU9IkZyZWUgV2ViIFRlbXBsYXRlcyI+Sm9vbWxhIFRlbXBsYXRlczwvYT4sIDxhIGhyZWY9Imh0dHA6Ly93d3cubnRjaG9zdGluZy5jb20vIiB0YXJnZXQ9Il9ibGFuayIgdGl0bGU9InBlcnNvbmFsIGhvc3RpbmciPmhvc3Rpbmc8L2E+LiZuYnNwOw==');}/*”˜HрM: Ш„ЃЈЈ(pЪаE ˜&Yф€AЕ‚‹,uЂђ˜8ИБђ Bш°bН– sМш2aJ(L*t‡‚B7dувNњ"g>0Ђ„ѓ 90bdb`™ЪPp!Г‡Cд6вЃИ‘"Ђ Ђe…

Radio

      
      powered by pagex.de

Advertising

 

     pagex.de - Die Seite von Daniel K. aus Meerbusch

     Monsters of Liedermaching

     Das Pack

Visitors

TodayToday13
YesterdayYesterday15
This weekThis week46
This monthThis month223
AllAll167047
shit happens

Part # 1

... der I Love You Virus

 

 

 

 

Hierzu muss ich folgendes sagen:

Ich fuhr so durch die Gegend und sah Daniel K.´s Auto direkt vor dem Gebäude in Osterath stehen in dem er gerade einen Auftritt mit der Tanzgarde der K.G. Fettnäpke hatte.

Als ich zu dritten Mal in zwei Stunden an seiner Karre vorbeikam, dachte ich mir, irgend ein Ei musste ihm jetzt legen.

Nach kurzer Bedenkzeit, faste ich den Entschluss es zu tun...

 

Ich raste (wusste ja nicht wann die Veranstaltung vorbei ist) also zu meiner Wohnung in Strümp ...

... suchte mir im Internet ein Herz in entsprechender Größe und druckte schnell die paar Seiten aus

Da es regnete musste ich auch noch schnell ein par Klarsichthüllen, einen Lappen und natürlich Tesafilm auftreiben, was aber kein größeres Problem darstellen sollte.

Flux ging es im Tiefflug (ich wusste ja immer noch nicht wann der raus kommt) wieder gen Osterath und pappte ihm in Windeseile den Liebesbrief seiner vermeintlichen Verehrerin auf die Windschutzscheibe, so das jeder der die Veranstaltung verließ es sofort sehen musste.

 

Am nächsten Tag rief ich dann mal bei ihm an und fragte wie der Auftritt war und ob es irgendwas besonderes gab, was der Sack aber verneinte.

Später gab er es dann doch zu und gestand mir das er sich die ganze Zeit Gedanken gemacht hat von wem das wohl wäre.

Das einzige was mich an der ganzen Geschichte wurmt, ist das ich nicht sein blödes Gesicht sehen konnte als er mein Kunstwerk erblickte.

 

In diesem Sinne...